Feichtinger: Handzeichen für das Classroom-Management

Feichtinger: Handzeichen für das Classroom-Management
14,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 000-247
Unterricht mit Händen und weiteren Hilfsmitteln erfolgreich strukturieren Lehrer sollten... mehr
Feichtinger: Handzeichen für das Classroom-Management

Unterricht mit Händen und weiteren Hilfsmitteln erfolgreich strukturieren

Lehrer sollten mehr mit den Händen sprechen. Denn die alleinige Verwendung des gesprochenen Wortes, kann aus ganz unterschiedlichen Gründen im Unterrichtsalltag erschwert sein. Verliert die Lehrersprache an Eindeutigkeit, gehen Ordnung und Transparenz in Erziehung und Unterricht verloren. Eine eindeutige Lehrersprache gibt sowohl Schülern mit Lernschwierigkeiten als auch Schülern mit Schwierigkeiten in der Fokussierung ihrer Aufmerksamkeit eine Struktur. Auch für Schüler mit Migrationshintergrund erweist sich die Verwendung von Handzeichen als äußerst hilfreich.

Ein erfolgreicher Einsatz von Handzeichen in Form des sogenannten Classroom-Managements wird in diesem Buch ausführlich erklärt. Durch ein geschicktes Klassenmanagement werden Störungen minimiert. Dazu gehören organisatorische Elemente ebenso wie klare Regeln auf Grundlage einer respektvollen und wertschätzenden Lehrer-Schüler-Beziehung. Außerdem werden Kombinierungsmöglichkeiten mit Strukturierungshilfen und dem zusätzlichen Einsatz von Piktogrammen vorgestellt. Im Sinne eines „Index für Inklusion“ können mithilfe der Handzeichen inklusive Praktiken und Strukturen in (Bildungs-)Einrichtungen etabliert werden.

Kernstück des Buches sind die 72 Handzeichen, mit deren Anwendung ein verständlicher und erfolgreicher Unterrichtsalltag möglich wird. Die Auswahl und die Darstellung der Handzeichen werden ausführlich erläutert und es werden konkrete Anwendungsbeispiele gegeben. Die Darstellung der Handzeichen orientiert sich an der Deutschen Gebärdensprache (DGS).

Marcel Feichtinger ist Diplom-Pädagoge der „Frühen Kindheit und Familienpädagogik“ und Förderschullehrer. Seit 2002 unterrichtet er in Förderschulen und in inklusiven Kontexten im Primar- und Sekundarbereich. Neben beratenden und koordinierenden Tätigkeiten in den Bereichen Unterstützte Kommunikation und Assistive Technologien ist er seit mehreren Jahren in der Lehrerfortbildung tätig.

Marcel Feichtinger: Handzeichen für das Classroom-Management, 88 Seiten, kartoniert.

 

So urteilen die Leser:

„Handzeichen für das Classroom-Management“ ist ein hilfreiches Buch für Ausbildung und erste Unterrichtserfahrungen – aber insbesondere auch für erfahrene Lehrkräfte, die ihren Unterricht noch weiter optimieren möchten. Handzeichen und auch Piktogramme werden häufig als Instrumente des Classroom Managements benannt, jedoch i. d. R. nicht näher beleuchtet. Diese Leerstelle füllt Marcel Feichtinger für den Unterricht mit Schülerinnen und Schülern mit verschiedenen Beeinträchtigungen des Lernens, ohne dabei die Vorteile für alle Schülerinnen und Schüler außer Acht zu lassen. Und das auf eine Weise, die beide schulische Förderorte gleichwertig in den Blick nimmt – die Förderschule ebenso wie die inklusive/integrative allgemeine Schule. Besonders hilfreich für viele Lehrkräfte wird die Aktualität des Buches hinsichtlich des Unterrichts mit Kindern mit Fluchterfahrungen und geringen Deutschkenntnissen sein. Auch für diese Zielgruppe liefert Marcel Feichtinger leicht verständliche Hinweise zur unterstützenden Nutzung von Handzeichen und Piktogrammen."

Simon Baumann
Lehrer für sonderpädagogische Förderung i. H., TU Dortmund

Weiterführende Links zu Feichtinger: Handzeichen für das Classroom-Management
Verfügbare Downloads:
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Feichtinger: Handzeichen für das Classroom-Management"
16.03.2018

Feichtinger: Handzeichen für das Classroom-Management

Marcel Feichtinger bringt mit seinem Buch einen großartigen praktischen und handhabbaren Beitrag nicht nur für nichtsprechende Schülerinnen und Schüler an einer Schule für körperliche und motorische Entwicklung (nach wie vor nach meiner Meinung die Gesamtschule im Schulsystem der Förderschulen), sondern auch für das allgemeinbildende Schulsystem im Rahmen von Grundschule bis hin zum Berufskolleg. Vieles ist bereits, sowohl in der Frühförderung als auch in der Erwachsenenbildung, praktisch anwendbar und ausbaufähig. Ich bin schon gespannt auf eine Fortsetzung, auf Band 2. Einsetzbar auch besonders an der Schule für Emotionale und soziale Entwicklung, denn oft wird zuviel geredet und zuwenig gehandelt.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen